Bea Habegger

SVP Bern

Postfach 6803

3001 Bern

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

 

Gästebuch

20 Einträge auf 4 Seiten
Joss Andreas
12.04.2017 10:52:55
Ihr Ruf nach mehr Menschlichkeit für 2017 wurde erhört,liebe Frau Habegger.Die erleichterte Einbürgerung für die dritte Generation wurde klar angenommen.
Kommentar:
Guten Tag Herr Joss, danke für Ihre Anregung - ja das Stimmvolk hat die erleichterte Einbürgerung angenommmen, was es zu respektieren gilt. Nun denn - werden sie wohl auch so freudig in die Tasten hauen - wenn sie oder ihre Angehörigen, Bekannte, Freunde mit Ü50 - bzw. immer früher ersetzt werden durch sog. 3. Generatiönler? Lasse mich überraschen... denn auch beim Bund (bbl usw.) wird dieser "Effekt" bzw. dieses Abstimmung seine Wirkung irgendwann zeigen. Schreiben Sie mir dann auch wieder? Alles Gute und frohe Osterfeiertage
Andreas Joss
05.01.2017 15:52:13
Menschenwürde und SVP kann ich einfach nicht in Einklang bringen.Ihre zotigen Voten gegen Flüchtlinge auch nicht,liebe Frau Habegger.Die gehören nämlich auch zu den Fchutzbedürftigen,wie die Menschen für die Sie sich einsetzen.
Kommentar:
Herr Joss

Richtig Flüchtloinge gehören zu Schutzbedürftigen - nicht aber die Mehrheit der angeschleppten Jünglinge, welche ihre Schwachen zurücklassen undd auf Kosten unserer eigenen Schwachen schmarotzen kommen. Zudem sind nicht die "Ankommenden" das Problem, sondern die "Importeure von Leid, statt es zu mindern) - federführend BR Sommaruga, gefolgt von ihren Mö­chtengernalleweltrettern­.

Ist es denn menschenwürdig, laufend mehr "Wirtschaftsmigranten" Schmarotzer (der Grossteil sind bekanntlich nicht Flüchtlinge/An Leib und Leben bedrohte Menschen) in unsere Sozialwerke, Krankenkassen, Gemeinde- und Staatskassen zu integrieren und bei der eigenen Bevölkerung zu sparen?
Peter
23.12.2016 14:37:51
Liebe Frau Habegger
Ich bin Schweizer (altes Seeländergeschlecht). Habe im Militärdienst gedient und immer meine Steuern (in einigen Jahren fast 100T Franken) bezahlt und freiwillig in Altersheimen geholfen.
Nun bin ich halt politisch anderer Ansicht als Sie. Ich habe die MEI abgelent, habe die DSI abgelehnt und bin in der Asylpolitik viel linker als Sie eingestellt. Zudem bin ich für den erhalt der Bilateralen.
Meine Frage: Bin ich für Sie ein Volksverräter, ein Feind der Schweiz usw.?
Ich wünsche mir einfach ein bisschen mehr Respekt vor dem politischen Gegner.
Beste Grüsse
Kommentar:
Peter

Zitat: "Bin ich für Sie ein Volksverräter, ein Feind der Schweiz usw.?"

Jede/r ist was er sie sich an sich will - das ist ut so -- das Parlament hat das eigene Volk hintergangen, sind Sie Parlamentarier - dann müssten Sie es mit sich ausfechten
Chris Steinegger
04.11.2016 16:51:33
Krass hässliche Site. Die Inhalte möchte ich gar nicht erst kommentieren.
http://www.steinegger.com
Kommentar:
Schönheit ist Geschmacksache
Anti SVP Anton
04.11.2016 09:14:37
Sie sind so verlogen! Als würde die SVP etwas für die Behinderten, Schwachen, Armen der Schweiz machen!!! Hahahaha! Ihr könnt nur noch Stimmen holen, indem ihr Lügen verbreitet! Was genau steckt denn in Ihrer Aussage, dass Sie sich für diese Menschen einsetzen wollen? Konkretes Beispiel! Und nicht einfach eine leere Farse!!!

Ihr seid echt zum Fremdschämen!
Kommentar:
Anti SVP-Anton

Danke - zum Fremdschämen sind Leute welche solche Mails uter falschem Namen verfassen müssen - stets Alles Gute
Anzeigen: 5  10   20

 

 

Diese Seite steht offen für Fragen/Austausch/Anregungen etc.

 

Danke für den Besuch auf meiner Homepage